07.08.2022, …. Antibiotika

Alle 6 Stunden erhalte ich nun Antibiotika (Penicillin), das heisst um 6 Uhr bin ich schon wieder wach, weil ich weitere Flasche erhalte.

Ganz oben links wohne ich momentan.

Ich genösse eigentlich eine wunderschöne Aussicht, aber lieber hätte ich keine die Sicht störenden Lamellen und nach schöner, ich hätte diese Sicht aus einem Hotelzimmer und nicht aus dem Spital.

Frühstück am Sonntag. 3 Portionen Butter, 2 Konfitüreportionenein Streichkäse mit allerlei Zusatzstoffen, das ist mir dann doch zu viel des Guten, ich würde nämlich lieber an einem 2. Vollkornbrötchen kauen.

Zwischendurch schlafe ich viel oder lausche dem Schnarchen meiner Zimmergenossen bzw den verschiedenen TV-Sendungen.

Habe auch gute Diskussionen.

Noch am Vormittag begrüsst mich ein junger Arzt, D. Scherrer aus der Schweiz, der hier am Spital arbeitet. Aufgestellter, freundlicher, offener und schöner Bursche!

Dicke Gitterstäbe vor dem Zellenfenster 🤣

Bald ist es Zeit fürs Mittagessen. Aus was besteht wohl diese fettig aussehende „Soßedunkel“? Der Rest des Mittagessens mundet aber toll!

Schön, dass bereits gestern Abend sowie auch heute Nachmittag eine Pflegefachfrau hier Dienst tut, die 15 Jahre lang in Aarau im Spital gearbeitet hat. Die Frau ist sehr herzlich und liebenswürdig und zaubert allen Patienten ein Lächeln ins Gesicht, danke!

Sie ist zusammen mit ihrem Mann zurück nach Deutschland, unter anderem auch weil es bei uns in der „achso armen“ Schweiz kein Babyjahr gibt.

Am Nachmittag wird ein weiterer Patient aufs Zimmer verlegt. Seither herrscht Stille im Raum.

Ich denke übers Weiterreisen nach — bei 4 Schnarchtüten ist definitiv einer zu viel. Soll ich nach Skandinavien oder ins Baltikum oder ….?

Eine neue Schwester, die meine Wunde am Unterschenkel inspiziert, meint zu mir „ja, ja, so ein Erysipel ist ein Zeichen des Alterns“.

Ohalätz — ich werde alt!

Ich habe Erysipele aber erst, seit dem die Ärzte in Brienz und Unterseen mir geraten haben, ich solle die Krampfadern operieren lassen, dann hätte ich weniger Probleme.

Ach, war ich dumm! Ein folgenschwerer Fehler, der nicht mehr rückgängig gemacht werden kann!

2 Gedanken zu “07.08.2022, …. Antibiotika

  1. Lieber Christoph das ist ja schlimm, was Du uns jetzt schreibst. Da wünschen wir Dir von ganzem Herzen gute Besserung ! Du Musst sicher viele Schmerzen ertragen. Wir werden viel in Gedanken bei Dir sein und hoffen für Dich das Beste! Ganz liebe Grüsse von Ruth und Fred

    >

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..