06.08.2022, unerwartete Wendung

Ich erwache zeitig in der Früh mit ungeheuren Kopfschmerzen, kann mich kaum bewegen, bin schlapp, habe das Bett komplett nassgeschwitzt. Beim Versuch aufzustehen wird mir trümmlig; ich benötige über eine Stunde für raus aufs WC. An eine Dusche kann ich so nicht denken. Zurück ins Bett, wo ich sofort wieder einschlafe. Um 11 Uhr wollen die Reinigungsfachleute ihre Arbeit machen und kommen rein; ich rufe um Hilfe, worauf die Türe wieder zugeknallt wird. Telefon gibt es nicht. Schlafe grad wieder ein.

Erwache um 12.30 Uhr. Schwindlig ist mir, ich kann nicht aufstehen. Gut gibt es Handys (für Nicht-Schweizer: Mobiltelefone). Alarmiere über 112 die Ambulanz/Rettung.

Nach meiner Schilderung wird mir beschieden, die Ambulanz komme in ungefähr 30 Minuten. Irgendwann höre ich Lärm auf dem Flur, kann mich aber nicht laut genug bemerkbar machen. Irgendwann werde ich vom Notarzt und 2 Frauen gefunden. Mir wird aufgeholfen und mit Unterstützung muss ich ein paar Übungen machen. Spital oder im Hotel bleiben; Spital! Städtisches Krankenhaus (ganz neue Patientenaufnahme mit Superservice) oder Universitätsklinikum (Alles neu, aber da warten sie schon mal 6-8 Stunden bevor sie an die Reihe kommen). Krankenkasse ‚ja‘, privatversichert; Okay, wir fahren zum Stadtkrankenhaus.

14 Uhr, zügige Aufnahme, nachdem ich alle Daten zur Verfügung gestellt habe. Intravenöse Leitung wird gelegt, erhalte Flüssigkeit und Schmerzmittel, irgendwann nach Stunden auch Antibiotika.

Tolle freundliche Pflegefachkräfte umsorgen mich. Die Ärztin bescheidet mir ein paar Tage Krankenhausaufenthalt und Ferien auf ihrer chirurgischen Station. Ich solle abgeholt werden.

Dann aber dauerts, ich werde nicht verlegt. Schlussendlich, gegen 20 Uhr, schiebt die Stationschefin mich raus und bemerkt „ich will sie noch vor Ende meiner Schicht an ihrem Bestimmungsort wissen, ich will sie nicht an meine Nachfolgerin übergeben“. Bald sind wir im obersten, 5. Stock und landen in einem 4-Bettzimmer. Nur ein weiterer Mann ist drin. Naja, besser als nichts, Einzelzimmer gibt es nicht!

Bald döse ich. Dann bin ich wieder hellwach. Wohin und vorallem wann kann ich reisen. Im Norden scheint es gegenwärtig allzu teuer.

Um Mitternacht erhalte ich die nächste Flasche ….

Ein Gedanke zu “06.08.2022, unerwartete Wendung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..