02.10.2021, im Moor-Express von Bremen nach Stade

Nach einem reichhaltigen Frühstück verlassen wir kurz vor 9 Uhr das Hotel und laufen die paar Schritte auf den Bahnsteig 8, wo um 9:07 Uhr der Moor Express abfahren wird.

Die Eisenbahnstrecke von Bremen über RitterhudeWorpswedeGnarrenburgBremervördeDeinste nach Stade ist ungefähr 100 Kilometer lang. Die Reise dauert etwas über 150 Minuten, da es und unzählige Streckenkilometer mit schlechtem Unterbau und viele unbewachte Bahnübergänge gibt.

Die historischen Züge mit Schienenbussen fahren recht langsam, so dass wir neben weidenden Kühen und Pferden, auch immer wieder Rehe, Wildschweine und Fasane sehen können.

In Deinste sehren wir neben dem kleinen Bahnhof ein paar Feldbahngleise mit unzähligen Diesellokomotiven und Loren. Kurz sehen wir sogar eine unter Dampf stehende Dampflokomotive. Dieser Ort und sein Betrieb wäre auch einen Ausflug wert.

Um 11:41 Uhr erreichen wir Stade, unser Reiseziel.

Nun haben wir Zeit, bis um 16:15 Uhr der letzte Zug des heutigen Tages, über die gleiche Strecke wieder zurück nach Bremen fährt.

Wir haben also Zeit für eine Flussfahrt oder eine Kahnfahrt oder einfach auch nur einen Stadtrundgang mit einem guten Essen. Guter Rat ist teuer.

Unterdessen hat aber einer unserer Mitreisenden, nämlich Michael Kelm, Lokführer bei der DB, Pfarrer aus Überall und Hobby-Eisenbahner beim DEV und den Museumsbahnen um Bruchhause-Vilsen ein paar Telefonanrufe getätigt.

Er bietet uns an, um 13:15 Uhr mit ihm nach Deinste zurück zu fahren und da bei der Feldbahn eine kleine Reise zu unternehmen.

Gesagt getan. Wir spazieren in die Stadt und essen in einem Kaffee ein Stück Süsses und trinken Kaffee. Ich war schon mehrmals in Stade. Also verzichte ich heute leichten Herzens darauf mir die Stadt noch einmal anzuschauen oder auf eine Schifffahrt zu gehen. Der Besuch der Feldbahn ist mir viel wichtiger!

Über 25 Männer fahren um 13:15 Uhr zurück nach Deinste. Wir werden am Bahnsteig der Feldbahn schon von den Hobby-Eisenbahnern des deutschen Feld- und Kleinbahnmuseums (DKFM) mit einer Diesellok und einem Personenwagen erwartet.

Wir sind zu viele Leute für so einen kleinen Personenwagen.

Also wird unkompliziert mit einer weiteren Lok ein weiterer Personenwagen herangeführt.

Endlich ist alles bereit für die Reise nach Rehencampe, dem etwas über 2 Kilometer entfernten Endbahnhof.

Bei jeder Querung eines Feld- und Wirtschaftswegs, wird eventueller Pneuverkehr bzw Fuhrwerke mit offiziellen Flaggen zum Anhalten gebracht! Tolle Reise durch Wiesen und Felder.

Auf der Rückfahrt können wir noch kurz das Museum der Kleinbahn am Haltepunkt Lütjenkamp besuchen. Vier dort hinterstellte Feldbahnlokomotoven werden extra für uns raus gefahren, so dass wir genügend Platz haben, die Exponate im muSeumzu besuchen.

Dann müssen wir uns schon wieder sputen um nach Deinste zurückzufahren. Der MoorExpress nach Stade hat unsere verspätete Ankunft abgewartet. Nach raschem Umsteigen reisen wir noch einmal nach Stade, wo wir kurz vor 3 Uhr nachmittags eintreffen. Danke Michael für diese tolle Spontanaktion!

Stadtrundgang. Ich nehme es gemütlich, halte immer mal wieder an. 40 Minuten vor der Abfahrt des MoorExpress nach Bremen, in dem wegen Corona keine Restauration stattfinden darf, kehr ich in einer Kaffeestube ein, geniesse ein Stück Eierlikörtorte und einen Cappuccino.

Zurück am Bahnhof bleibt noch Zeit, ein paar lustige, auf die Gefahren der Bahn aufmerksam machende Plakate zu studieren.

16.15 verlassen wir Stade in einem moderneren Dieseltriebzug als wie auf der Hinfahrt.

Das sanfte Grummeln des Dieselmotors macht schläfrig. Ich geniesse ein paar Minuten oberflächlichen Erholungsschlaf.

Schöne Reise heimwärts. 18.50 in Bremen. Ich habe noch etwas zu erledigen, verlasse deshalb die Gruppe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.