16.03.2020, geng wie geng! Ausrufung des Pandemienotstands

Immer noch 3 Mal in der Woche (Montag/Mittwoch/Freitag) seit Anfang November muss ich zum verbinden meiner Wunden ins Spital Interlaken in Unterseen. Eigentlich würde ich ja viel lieber mich in mein Dreirad legen und durch die Natur gondeln.

Heute versucht Doktor Grieder eine neue Behandlungsmethode: australischer bzw neuseeländischer Honig (Honig aus unseren Breitengraden oder aus China, Amerika, Afrika wäre zu stark Umweltverschmutzt). Ja, Honig hat schon immer eine gute Rolle bei der Heilung von Wunden gehabt!

Auf der Heimfahrt entdecke ich in Interlaken Ost eine Besonderheit:

Vertauschte Sektoren: warum machen die Jungfraubahnen so Verwirrendes?
Sowohl die Züge der zb wie auch der BOB sind nur noch mit je einem Triebzug unterwegs, ein Bild das sonst nur zur Nachtstunden gesehen werden kann.

auf den Gleisen 1-3 sind die Sektoren A bis B in Ost-West Richtung angeordnet, auf den Gleisen 4-8 sind sie in West-Ost Richtung angeordnet. Ja, ja, die Jungfrau-Bahnen haben sich schon immer etwas seltsam bzw anders als alle anderen verhalten

In Brienz angekommen beschliesse ich, heute auf der Sonnenterrasse des Restaurants zum weissen Kreuz zu Mittag zu essen.

Immer mehr beginnt nun der Honig an meinen Beinen zu schmerzen. Nach dem Essen, verzichte ich deshalb auf einem Spaziergang oder eine Ausfahrt. Ich gehe anstattdessen schleunigst heim, nehme weitere Schmerzmittel und lege mich schlafen.

Allerdings bin ich nach der Behandlung so groggy, dass ich den ganzen Nachmittag verschlafe.

Ich erwache erst, als der Bundesrat mitsamt all seinen, nicht über alle Zweifel erhabenen Beratern den Pandemie-Notstand für die Schweiz ausruft. Die Schliessung von Restaurants, Läden und allen weiteren nicht lebensnotwendigen Einrichtungen wird wahrscheinlich nicht den gesuchten Erfolg haben.

Jedes Kind weiss es doch inzwischen: Das Virus wird primär unter Kindern und (sexuell aktiven) jungen Menschen übertragen und tötet primär Die Kranken, gesundheitlich Angeschlagenen und die Alten!

Henusode, ich kann und mag mich momentan nicht dagegen wehren! Also gehe ich spät abends noch einmal zu einem dunklen Bier ins weisse Kreuz. Die bundesrätliche Massnahme hat am ersten Abend ihre Wirkung nicht verfehlt:

Die Strassen sind menschenleer.

Auf meinem Spaziergang zum Bahnhof runter und ins weisse Kreuz kommt mir ein einziges Auto, aber kein einziger Fussgänger entgegen.

Das Restaurant ist fast leer, ich muss meinen Gerstensaft alleine, ohne Gesellschaft trinken.

Wieder zu Hause muss ich feststellen dass auf allen Kanälen im TV unzählige Diskussionsrunden zum Coronavirus stattfinden. Ich mag all diesen Lamentierern und Besserwissern nicht zuhören!

Auch die Satiriker scheinen ihre Hausaufgaben schon gemacht zu haben, ha ha ha ha!

Ich schaue mir lieber Replay den wunderschönen Filmklassiker “Spiel mir das Lied vom Tod

2 Gedanken zu “16.03.2020, geng wie geng! Ausrufung des Pandemienotstands

  1. Ich habe in den vergangenen zehn Tagen immer wieder in italienischen Medien (Zeitungen und online Kanälen) Berichte hierüber gelesen und gesehen. An diversen Orten hiess es Kinder und Jugendliche würden nicht oder nicht richtig krank, seien aber die Hauptübertragungswege für das Coronavirus an ältere, sowie an kranke und immun schwache Menschen. Im Schweizer Fernsehen hat dies Koch vom BAG am Montag oder Dienstag Abend auch so gesagt

    Gefällt 1 Person

  2. Ich interessiere mich aus beruflichen Gründen für das Thema Corona Virus und die entsprechenden Forschungen dazu. Wie kommst du auf deine Aussage „Das Virus wird primär unter Kindern und (sexuell aktiven) jungen Menschen übertragen…“. Hast du eine Quelle dazu? Der aktuelle Situationsbericht des BAG von heute Morgen zeigt, dass deutlich mehr Erwachsene ab 20 Jahren als Kinder positiv getestet wurden. Das kann entweder heissen, dass Kinder nicht an COVID-19 erkranken oder keine bzw. mildere Symptome zeigen und somit nicht getestet werden. Der Median bei der Inzidenz liegt übrigens bei 51 Jahren. Das heisst, dass 50% der neu Erkrankten jünger sind als 51 Jahre, die andern 50% logisch älter. Ich gehe davon aus, dass die Ansteckungsgefahr in allen Altersstufen gleich ist.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.