08.06.2019, Popeliger Beamter und unfähiges EVU National Express versuchen uns das Pfingswochenende zu vermiesen!

Der heutige gemeinsame Tag beginnt erst kurz nach halb 10 Uhr. Ich bin froh um den zusätzlichen Schlaf. Diese Reise ist, je länger sie dauert, desto kräftezehrender.

Es ist über Nacht noch einmal kalt geworden, aber immerhin regnet es nicht.

Der Bahnsteig ist voll von Reisenden. National Express (https://nationalexpress.de) hat keine bzw zu wenig Reservefahrzeuge. Die Bewilligungsbehörde des Landes tut ihre Arbeit nicht! Deshalb wird, trotzdem dass an diesem Pfingswochenende sehr viele Reisende zu erwarten sind, der RE7 Münster (09.34) nach Köln Hbf um eine Komposition verringert.

Nach der Abfahrt zähle ich in meinem Zugsteil die Reisenden und errechne eine Auslastung von über 200 Prozent. Auf jeden Sitzplatzreisenden kommt also ein weiterer Reisender und auf den Bahnsteigen aller Zwischenbahnhöfe (und auch in Münster) bleiben unzählige Reisende und vorallem auch viele Radfahrer und ihre Räder zurück!

Unter diesen unzumutbaren Umständen ist die geplante Fahrplanzeit nicht zu halten. Mit Verspätung erreichen wir Hagen Hauptbahnhof.

Leider steht der Schienenbus für unsere geplante geplante Schienen-Kreuzfahrt nicht am Bahnsteig.

Obwohl die Freunde der RuhrtalBahn (https://ruhrtalbahn.de) Alles Erdenkliche getan haben (defekter Motor ausgegebaut und neuer gleichartiger Motor eingebaut) um die Fahrt zu ermöglichen, hat irgendein popeliger Beamter gestern Abend geschäftsschädigend entschieden, dass der Schienenbus heute nicht fahren darf, sondern eine Abnahme- bzw Prüffahrt absolvieren muss. Den gestrigen Entscheid hierfür hat er aber erst heute Morgen kurz vor Abfahrt mitgeteilt.

Kurzum steht der erst für später geplante Doppeldeckerbus für uns auf dem Bahnhofplatz bereit.

Busfahrt zur Zeche Nachtigall. Auffälligstes äussere Merkmal: Der hohe Kamin ist im Querschnitt Quadratisch, eckig und nicht rund.

Eine Gruppe besichtigt die engen und. Iedrigen Stollen der ehemalige Zeche, die andere Gruppe erhält eine Führung zu den und unter die Öfen der früheren Ziegelfabrikationen. Dabei lernen wir viel Wissenswertes aus der damaligen Zeit und erfahren woher gewisse Wortwendungen kommen.

Die Zeit vergeht wie im Fluge, bald ist Mittagsessenszeit. Anstatt frühzeitig anzustehen um die Mittagsspeise zu erhalten, mache ich einen kurzen weiteren kurzen Rundgang über das Gelände.

Was ist das, wofür dient es?
Was ist das? Wozu dient es?

Lecker schmeckt sie, die vorbestellte Currywurst mit Pommes. Wohlgestärkt geht unsere Reise um 14 Uhr weiter.

Die Organisatoren unseres Funtreffens haben um- bzw neuorganisiert, sie sind Extraklasse! Herzlichen Dank!

Anstatt der Schienenbusgarnitur, die uns nach Dortmund hätten bringen sollen, haben fährt uns der Fahrer des Doppeldeckerbus nach Bochum ins Eisenbahnmuseum (http://www.eisenbahnmuseum-bochum.de), wo an diesem Wochenende die traditionellen Tage der offenen Türen stattfinden.

Diesjähriges Motto “Rangierlokomotiven – Arbeitspferde hinter den Kulissen“. 2 Stunden haben wir Zeit uns auf dem Gelände frei zu bewegen oder einfach die tolle Stimmung zu geniessen!

Was ist das? Wozu dient es?

An der Luke für Speiseeis spricht mich die Verkäuferin an: sie kenne mich, an der Stimme, aus einem Eisenbahnfilm, das sei toll, wir hätten einen sehr schönen eindrücklichen Film gedreht.

https://www.swr.de/eisenbahn-romantik/ebr-folge-912-pink-rail/-/id=98578/did=20026960/nid=98578/uh8o1l/index.html

Diesen Dank kann ich nur an Kirsten Ruppel und Ihrem Team vom SWR weiterleiten! Auch dem Freundeskreis Eisenbahn (FES), im speziellen deren Vorsitzenden Bernd Zöllner sowie Heiko dem Fahrplänesammler und allen anderen Mitmachenden gebührt grosser Dank!

Ähnliche Ansagen habe ich in den vergangenen Tagen etliche erhalten. Alle Leute fanden es toll, dass wir so offen von uns gesprochen haben, dass wir zusammenhalten, unser Funtreffen machen, gemeinsam (statt einsam) etwas unternehmen.

16.50 fahren wir mit einer historischen Pendelgarnitur nach Bochum Hauptbahnhof und

nach einem kürzeren Aufenthalt mit DB Regio heimwärts nach Münster. die Deutsche Bahn fährt mit 2 Flirt und bietet so Allen Reisenden einen Sitzplatz!

Bin müde, gehe kurz Relaxen, schlafe aber richtig ein und erwache erst um 1 Uhr durch den Lärm der randalierenden Obdachlosen und Randständigen in der Bahnhofstrasse. Erst nach 3 Uhr als die Polizei endlich anrückt wird es etwas ruhiger!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.