01.06.2019, eine letzte Reise vor Mittsommar

Brienz, meine Heimat ist auch im Frühling einmalig schön.

Aber die Ferne lockt. Was gibt es Schöneres, als mit Freunden zusammen, 10 Tage gemeinsam dem ferrophilen Bahnspass zu frönen?!

Um 8 Uhr verlasse ich Brienz, ein wunderschöner Frühsommertag erwartet mich.

Ich bin leicht übernächtigt, schlummere unterwegs ein, bin froh in Basel eine Kaffepause einlegen zu können. Hier treffe ich kurz nach 11 Uhr den lieben Freund Stufi aus Bern.

Gemeinsam verlassen wir die Schweiz

an Bord eines InterCityExpress.

Mir fällt auf, dass an den Unterwegsbahnhöfen mehrheitlich leicht bekleidete Reisende in den Zug steigen: Ob der Sommer wohl doch noch gekommen ist?

Gegen halb 2 Uhr erreichen wir Mannheim. Boaaahhh ist das eine Hitze! Wir laufen auf dem Bahnsteig 2 Wagenlängen nach vorne, um im Speiseabteil Platz zu nehmen.

Während wir mit bis zu 300 Stundenkilometern auf der Schnellfahrstrecke durch den Westerwald rasen, geniessen wir eine Spargelcremesuppe und eine Focaccia.

Dazu trinken wir Mineralwasser und hinterher einen Kaffee – knappe 15 Euro je Geniesser.

Gegen 15 Uhr erreichen wir Köln.

Wir dürfen sitzen bleiben, der Zug ändert kurzum seine Fahrtrichtung, so dass wir 2 Mal in den Genuss einer Rheinquerung kommen.

Über Solingen (Messer) und

Wuppertal (Schwebebahn), erreichen wir kurz vor 16 Uhr Hagen Hauptbahnhof. Für uns heisst es nun umsteigen und Füsse vertreten. Die Hitze ist extrem. Bin bald Bachnass!

16.22 ab Hagen fahren wir in einem klimatisierten, angenehm kühlen Zug von National Express durchs typische Ruhrgebiet nach Nordosten.

17.22 erreichen wir unser Tagesziel Münster in Westfalen.

Nur ein paar Schritte sind’s ins Bahnhofsnahe Hotel Horstmann. Einchecken, 5 Minuten Relaxen, Mails anschauen, zu Fuss in die Innenstadt.

Um 18 Uhr treffen wir in der Gaststätte, zum bunten Vogel an der kreischenden Kurve,

auf knapp 50 Männer aus Deutschland, Frankreich, Österreich und der Schweiz zum „Eröffnungsabend des Funtreffens 2019 in Münster“. Sehr schönes Wiedersehen! Es gibt viel zu Erzählen, zu Lachen, zu Diskutieren.

Bald einmal ist jeder im Besitz der für das Funtreffen notwendigen Unterlagen.

Bei Tranksame, Essen, Lachen geht der Abend allzurasch vorbei.

21.15 verabschiede ich mich zusammen mit Rolf.

Gemeinsam bummeln wir durch die Alstadt und weiter ins Hotel.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.