03.04.2019, Bukarest 14.00 OESZ nach … Wien erreiche ich erst am Folgetag um 07.50 MESZ. Was kümmert es mich wo der Datumswechsel ist?

Habe schlecht geschlafen, nicht nur wegen den Schmerzen in meinen lädierten Knien, sondern auch weil die Klimaanlage, je kälter ich sie einstellte, desto mehr Wärme im Zimmer produzierte. Um 3 Uhr öffne ich trotz beachtlichem Strassenbaulärm das Fenster. Sodann schlafe ich besser.

Meine Knie schmerzen aber auch an Morgen immer noch ziemlich. Ich beschliesse deshalb auf eine Besichtigung der sich rasant verändernden Hauptstadt Bukarest zu verzichten. Anstattdessen liege ich und döse bis Mittag vor mich hin.

12 Uhr auschecken und in der Hotellobby bis 13 Uhr bleiben. Spaziergang zum Bahnhof. Der Zug nach Wien steht schon bereit. Mache es mir nach letzten Bahnhofsfotos drinnen bequem.

Pünktlich fahren wir ab.

Schöne Landschaften,

kurz was essen im Speisewagen,

Letzte Schneereste in Predeal auf 1100 Meter über Meer (https://de.m.wikipedia.org/wiki/Predeal),

dann wieder Beine hoch lagern.

Westlich von Schässburg/Sighisoara sind die Gleise, Brücken, Bahnhöfe, Begradigungen dank den Milliarden Euro schweren Investitionen der EU in die paneuropäischen Verkehrskorridore schon weitgehend erneuert. Dem aufmerksamen Beobachter kann aber nicht entgehen, dass viele Millionen unnütz investiert wurden, dass enorm viel Geld verschleudert wurde (Für was benötigt ein Bahnhof eines 500 Seelen Dorfs der vorher einen Perron hatte, neu 4 Bahnsteige? Warum werden Brücken vorsorglich für 4-6 Gleise gebaut? Warum werden 2.5 Meter hohe Lärmschutzwände erstellt wo keine Siedlung ist? Warum müssen Bahnsteige „in der Prärie“ 250 Meter lang sein?

Geniesse die Abendstimmung bis zum letzten Moment.

Dann ist’s finstere Nacht,

Tagebuch schreiben, schon 23 Uhr vorbei.

Zeit für ins Bett, guet Nacht!

2 Gedanken zu “03.04.2019, Bukarest 14.00 OESZ nach … Wien erreiche ich erst am Folgetag um 07.50 MESZ. Was kümmert es mich wo der Datumswechsel ist?

  1. Liebe Ruth, ich danke für euer Mitgefühl und eure besten Wünsche! Sag, wer hat euch von einem schlimmen Unfall erzählt? Ich war es jedenfalls nicht! Und in Spitalpflege habe ich mich heute morgen in Wien auch nicht begeben! Die Knie schmerzen teils noch stark, aber ob ich morgen allenfalls zum Arzt gehen muss, entscheide ich erst morgen früh. Nun bin ich auf der weiteren Heimreise. Euch alles Gute und liebe Grüsse CHRISTOPH

    Gefällt mir

  2. Lieber Christoph, wir haben von Deinem schlimmen Unfall gelesen und von Deinen schweren Schmerzen!!! Esistgut, dass du Dich trotzdem noch nach Wien begeben hast. Wir hoffen, dass Du im dortigen Spital gut gepflegt und behandelst wirst!Wir wünschen Dir wünschen eine schnelle und gute Genesung. Da wir Dich infolge der weiten. Reise in Wien nicht besuchen können, hoffen wir bald auf gute Nachrichten von Dir. Gute Besserung wünschen wir Dir und grüssen Dich herzlich Ruth und Fred

    >

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.