07.03.2019, entlang der Adria

Jeden Tag lasse ich mir nun länger Zeit mit aufstehen. Erster Espresso kurz vor 10 Uhr. Packen und Unterkunft wechseln, ich will nämlich in Bari bleiben. Angesichts des morgigen FS Streiks ab Mitternacht, will ich heute nur noch einen kurzen Tagesausflug nach Barletta machen und auch Heute wieder nach Bari heimkehren.

Schöne 50-minütige Zugsfahrt dem Meer entlang.

Gegen 13.30 erreiche ich Barletta, kann mich endlich etwas bewegen, kann laufen. Es ist warm, wenn nicht sogar heiss für die Jahreszeit, das Thermometer zeigt 25 Grad Celsius an, ich schwitzte schon vorher.

Also kehre ich kurz nach 14 Uhr in ein kühles Kellergehäuse ein: Il Valentino an der Piazza Plebiscito scheint mir geeignet für den aktiveren Teil meiner Mittagsruhe.

Oliven, Wasser, leckeres Vorspeisenbuffet, ein Glas Weisswein, gemischter Salat, einen frischen, gegrillten Fisch aus dem Mittelmeer, etwas Hartkäse, frischen Fruchtsalat, Kaffee. Alles zusammen für 25 Euro, das ist unübertroffen günstig!

15 Uhr ist vorbei als ich wieder raus in die Hitze trete.

Auf kurzem Weg verlasse ich nun die Stadt und gehe runter zum Stadtstrand.

Muss mich immer wieder mal hinsetzen, die Aussicht geniessen, verdauen, blinzeln um nicht einzuschlafen.

Ich umlaufe die seeseitige Stadt komplett bis zur grossen Burg ‚Svevo‘. Vor der Kirche von Santa Maria Maggiore Zweige ich ab und spaziere einmal rechts dann wieder links und wieder rechts …. bis ich den Bahnhof erreiche.

Ich habe Glück: nach einem frisch gepressten Orangensaft, kann ich direkt in einen Intercity, Barletta ab 18.19 einsteigen. Schöne Intercitywagen, bequeme Heimreise!

19.15 bin ich im Zimmer, lege mich kurz aufs Bett, überlege was ich mit dem begonnenen Abend anfangen soll. 2 Stunden später erwache ich wieder, habe ein kleines Hüngerchen.

Spaziere ein paar Blocks bis zur Pizzeria „da Gianni“. Zum Glück hat es noch ein Tischchen für mich. 1 Liter Sprudelwasser und 1 kleines Glas trockener Rotwein, Brot,

Spaghetti an Kirschtomaten (leicht süsslich),

eine kleine gegrillte Krake (oder heisst es Kräklein) im Kräuteressig,

Apfelstrudel mit Schlagrahm. Bin satt, habe mich aber nicht überessen!

Gegen halb Mitternacht wieder zurück im Zimmer, der Besitzer des Appartements ist da, so dass ich bezahlen kann. Tagebuch schreiben, Lesen, Nachrichten schauen, schlafen irgendwann nach Mitternacht.

Ein Gedanke zu “07.03.2019, entlang der Adria

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.