31.05.2018, Extrazug zum Bahnpark Augsburg und rund um München

Endlich mal wieder etwas länger schlafen und dann ein gemütliches Frühstück mit Freunden. Pünktlich um 8:58 Uhr fährt unser Jubiläums-Extrazug, bestehend aus einer 4-achsigen Diesellokomotive und einem 4-achsigen Reisezugwagen, ab gen Südwesten.

Nach nicht einmal 40 Minuten Fahrt halten wir ein erstes mal an. Weilheim, die Lokomotive setzt sich an das andere Ende des Wagens. Ausgiebig Zeit, um von der Polizei beobachtet, Fotos zu schiessen.

Viele weitere (M)Unterwegsbahnhöfe folgen: Dießen, Schondorf (inklusive Stellwerkbesichtigung),

Geltendorf,

Lagerlechfeld, Augsburg.

Nach einer weiteren Spitzkehre erreichen wir kurz nach halb Eins den Bahnpark (http://www.bahnpark-augsburg.de) in Augsburg.

Hier haben wir 3 Stunden Aufenthalt, um den Bahnpark zu besichtigen, um an einer ausgedienten Führung teilzunehmen und um den Lunch zu essen, den wir unterwegs erhalten haben.

Zuerst lasse ich mich durch das Rundhaus Europa führen: Dampf-, Diesel- und Elektrolokomotiven aus Deutschland, Frankreich, Italien, Niederlande, Österreich, Schweden, Schweiz, Slowenien und anderswo sind hier zusammen mit anderen Raritäten, wie dem gläsernen Zug (http://www.glaesernerzug.de), vereint.

In einem anderen Schuppen sind weitere Loks sowie eine große LGB-Gartenbahnanlage untergebracht.

Auch das Freigelände hat etliches zu bieten, unter anderem 2 Diesel-TEE-Züge (https://de.m.wikipedia.org/wiki/DB-Baureihe_VT_11.5). Der blaue Zug kann auch gekauft werden, sofern das nötige Kleingeld vorhanden ist: 250‘000 €uro Im jetzigen Zustand, nachdem er 10 Jahre am Ort gestanden hat. Servicefachleute schätzen den Aufwand für eine Überholung auf circa 14 Millionen €. Mir leider zu viel, zudem fehlt mir das Land und das normalspurige Gleis.

Sehr schöne kompetente Führung durch die Mitarbeitenden, vielen Dank!

Kurz nach halb 16 Uhr verlassen wir den Bahnpark. Müdefahren mit unserem Extrazug zurück zum Hauptbahnhof Augsburg. 15:48 Uhr fahren wir offiziell ab,

zuerst auf der Stammlinie Richtung München. In Olching zweigen wir ab, fahren über den Rangierbahnhof nördlich um München herum nach München Ost und über die Südstrecke um den Hauptbahnhof herum, direkt nach Pasing, wo wir kurz nach 17 Uhr eintreffen.

Eine tolle Reise ist zu Ende!

Vielen herzlichen Dank an alle Mit-Organisatoren!!!

2 Stunden nach der Rückkehr prasseln heftige Gewitter auf München hernieder.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.